lieferwagen-mieten-tipps

Tipps zur Lieferwagen und Transporter miete

Das führen von Lieferwagen und Transporter gehört bei den meisten von uns nicht zum Alltag. Denn so grosse Fahrzeuge brauchen die meisten von uns nur selten, zum Beispiel für einen Umzug.

 

Damit eine Lieferwagenfahrt nicht zu einer Überraschung wird, haben wir von der ALPHA Drive Ihnen einige Tipps zusammengestellt.

 

Bevor die fahrt los geht

Grundsätzlich gilt für eine fahrt mit einem Lieferwagen oder Transporter, dass man die Führerausweiskategorie im Führerausweis prüft. Bei fast allen Fahrzeugen von uns, benötigen Sie die Führerausweisklasse B. Das entspricht dem normalen Autoführerschein. Gerne beraten wir Sie jedoch vor einer Reservierung bei offenen Fragen für die miete eines Lieferwagen oder Transporter. Wichtig ist auch, dass Sie sich genügend Zeit bei der Fahrzeugabholung einplanen, damit Sie das Fahrzeug auch testen können und auch ein Gefühl dafür bekommen. 

wenn Sie Unterwegs sind

Wenn Sie hinter dem Steuer sitzen, ist es wichtig die grösse des Lieferwagens zu berücksichtigen. Gerade bei Brücken, Unterführungen und auf engen Strassen müssen Höhe und Breite des Mietfahrzeugs beachtet werden, da so ein Fahrzeug in der Regel auch breiter und höher als ein gewöhnliches Auto ist. Eine grosse Unterstützung ist die Einstellung des Navigationsgerätes auf Lieferwagenmassen, um problemlos zum Ziel zu gelangen. Aufgrund der Grösse und Gewicht, sollte ausserdem an die Anpassung der Geschwindigkeit geachtet werden, den Abstand zum Vordermann sowie an die angemessene Durchfahrung von Kurven gedacht werden. Auch der Brems- und Überholweg eines grösseren Fahrzeugs sind deutlich länger als die eines Autos.

Wenn Sie sicher am Zielort angekommen sind, dann haben Sie es fast geschafft. Aber nur fast, denn was jetzt noch fehlt, ist das Einparken. Grundsätzlich gilt beim Einparken und auch beim Rangieren: Nicht ohne Hilfe eines Dritten. Was dem Lieferwagen oder dem Transporter nämlich fehlt, ist eine Heckscheibe, sodass nur der Blick in den Aussenspiegel beim Abbiegen, Einparken oder Wenden bleibt. Entsprechend sind Handzeichen von Dritten, wie beispielsweise den Umzugshelfern, eine nützliche Unterstützung, ganz besonders beim Rückwärtsfahren. Auf jeden Fall sollte man sich im Voraus absprechen, um mögliche Missverständnisse zu vermeiden. Falls Sie gerade niemanden zur Unterstützung haben, gilt Augen auf und sehr vorsichtig und langsam rückwärts fahren. Achten Sie genau auf die Aussenspiegel und fahren erst weiter, wenn Sie sicher sind, dass niemand hinter dem gemieteten Lieferwagen steht. 

Einmal Einparkiert, haben Sie es geschafft und können den Lieferwagen oder Transporter befüllen.

Teile das:

1 Kommentar zu „Tipps zur Lieferwagen und Transporter miete“

  1. Vielen Dank für die Tipps zur Lkw-Miete. Ein Freund von mir hat vor kurzem einen Lastwagen für seinen Umzug gemietet und Ärger bekommen, weil der Vermieter die Ladebordwand nicht überprüfen lassen hat. Es ist nichts Schlimmeres passiert, aber manche Details verliert man aus den Augen. Guter Ratschlag, bei der Fahrt die Größe des Lieferwagens zu berücksichtigen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top